Veranstaltungen im Apothekergarten

Liebe Apothekergartenfreunde,

und wieder für jeden Geschmack etwas dabei! Gleich am 6. Oktober startet das Programm mit der SPIRIT-MUSIC-TOUR von Thomas Busse, einem Singer-/Songwriter.....gefühlvoll und zärtlich.
Am 15. Oktober geht's kabarettistisch weiter, gefolgt von Blues.... und und und

Bitte an die Anmeldung denken! Telefonisch über die 0171-8888366 oder per E-Mail an aub@hofmark-apotheke.de

Grüße aus dem Apothekergarten

Herzlichst
Alexandra Unertl-Bufler

"Humorvolles zur Weihnacht"

mit Markus Maria Winkler und Jürgen Wegscheider

In ihrem neuen Programm „Humorvolles zur Weihnacht“ zaubern Markus Maria Winkler und Jürgen Wegscheider auf humorvolle Art und Weise eine vorweihnachtliche Stimmung mit Geschichten und Gedichten vieler bekannter Autoren, darunter Kurt Tucholsky, Christian Morgenstern, Joseph Freiherr von Eichendorff, Theodor Fontane sowie vielen anderen Autoren in die beginnende Adventszeit. Freuen Sie sich auf Heiter-Besinnliches, mal humorvoll, mal nachdenklich und durchaus mit einem Augenzwinkern.

Die Schauspieler Jürgen Wegscheider und Markus Maria Winkler waren zuletzt mit ihrem Wilhelm Busch-Abend im Apotheker-Garten zu Gast. Der gebürtige Wolfsberger Jürgen Wegscheider spielte an Theatern in Frankfurt/Main, Essen, München, sowie beim Tourneetheater Landgraf. Mit seinen vorwiegend literarisch-kabarettistischen Programmen ist er seit vielen Jahren auf Tournee.  Der gebürtige Wilhelmshavener Markus Maria Winkler war jahrelang mit dem Tourneetheater Das Ensemble unterwegs. Außerdem spielte er beim Südbayerischen Theaterfestival und dem Festspielhaus München. Er ist neben seinen literarischen Programmen auch mit eigenen musikalischen Gesangsprogrammen unterwegs.
www.markusmariawinkler.de
www.juergen-wegscheider.de

„Tom Bauer –  …plötzlich erwachsen!“

Künstler Tom Bauer kreiert sein Solo-Programm und vereint Musik mit Kabarett
Vermeintlich erwachsen und ganz alleine, so zeigt sich der charmante Multiinstrumentalist diesmal auf der Bühne. Nach seinen großen Erfolgen „GRIMMinelle Gschichten“ und das mittlerweile zum Kultstatus erhobene „OSCHNPUTTL – das Erbsen-Musical“ beweist er einmal mehr, dass er Songs komponieren kann, die mitten ins Herz oder die Lachmuskeln treffen. Dabei reduziert er in seinem neuesten Musikkabarettprojekt, was zu reduzieren ist: nur er, ein Mikro und 88 Tasten, mehr braucht er diesmal nicht, um sein Publikum zu entführen.

Mit neuen Geschichten, Gedichten und Liedern rund um das plötzliche Erwachsen werden im besten Alter – und zwar mit 40!-  geht es mal um seinen Nachwuchs, mal um die Familie und was das Leben sonst noch so bereithält. Er erzählt alltägliches, ganz neu betrachtet. Ob es die Erlebnisse bei seiner Hausrenovierung sind, ein ganz normaler Tag mit Papa und Töchterchen oder seine außergewöhnlichen Ideen, Geld zu sparen – wer selber Familie hat (oder jemanden kennt, der Familie hat), der findet sich in ziemlich allen Beiträgen des spritzig witzigen Abends wieder.

Tom Bauer beherrscht es, mit seinen Klaviermelodien das Publikum in seinen Bann zu ziehen.  Da passiert es fortlaufend, dass er den Raum in eine Stimmung taucht, und die Zuhörer ins Träumen geraten – bevor er sie mit einem Augenzwinkern zur nächsten Lachsalve bringt.

Der Kulturpreisträger ist ein Meister der bayerischen Sprache, die er sowohl bei seinen Gedichten, als auch bei scheinbar bloßen Erzählungen akrobatisch für seine Pointen einzusetzen weiß.

In der Vergangenheit hat der Musicalautor bereits gezeigt, dass er das große Theater beherrscht. Jetzt bringt er sein Soloprogramm ganz alleine auf die bayrischen Kleinkunstbühnen! Wenn die Zuschauer wieder in einer solch großen Anzahl wie bei seinen Vorgängerprojekten erscheinen, dann wird er mit Sicherheit - trotz aller Soloankündigung -nicht alleine im Saal sein, sondern eben nur auf der Bühne.

Nach über 30.000 Musical-Zuschauern, 3.000 verkauften Büchern und 120 Lesungen sind die Erwartungen hoch, was Tom Bauer dieses Mal eingefallen ist. Sicher ist, dass ihm die Ideen nicht ausgegangen sind.  Das Publikum kann sich jedenfalls auf ein neues musikalisches Erlebnis freuen, bei dem er sein scheinbares „Erwachsenwerden“ auf humorvolle Weise verarbeitet.
Die Vorprämiere seines Soloprogramms findet am 5. Oktober im Stadl Pub Eichendorf statt. Im Frühjahr 2017 spielt er seine Heimatpremiere wie immer in Landau a.d. Isar.

Tom Bauer ist Kulturpreisträger des Landkreises Dingolfing-Landau und wurde durch sein Erstlingswerk „GRIMMinelle Gschichten“ bekannt. Vor allem aber durch die witzige Musicalinszenierung des bekannten Märchens Aschenputtel, das er liebevoll „Oschnputtl – Das Erbsen-Musical“ taufte, um nicht zuletzt auf den für ihn unverzichtbaren bayerischen Dialekt aufmerksam zu machen.

Aktuelle Veranstaltungen

Aus Platzgründen wird um Reservierung, gerne auch kurzfristig,
unter Tel. 0171-88 88 3 66 gebeten.

DER F E H L E R T E U F E L HAT SICH EINGESCHLICHEN!!!!!!!!!!

Dies ist eine herzliche Einladung!

Am So. 30. Oktober 2016 und nicht am Sa.

19.oo Uhr Im Holzhäusl im Apothekergarten
84364 Bad Birnbach, Bräugasse 2

Reservierung unter 0171-88 88 3 66

oder per Mail an

aub@hofmark-apotheke.de

www.hofmark-apotheke.de

Der Drei-Filme-Abend - eine Alters Trilogie

Dokumentarfilme von Gerburg Rosa Schwägerl und Erwin Rehling

Ludi – Dokument eines Hirtenlebens
spürt dem 86-jährigen Hirten Ludwig Messmer nach.
Schauplatz ist der Obere Rimpfhof im Südtiroler Mittelvinschgau, auf 1500 m Höhe.
Seine Stube, die Küche, die Speckkammer, die Bank vorm Haus, ein Geröllfeld am Gadriabach - alles Orte, an denen Ludi sich verschmitzt souverän bewegt und teilhaben läßt an seinem einfachen Leben.
Ludis Erzählungen im Vinschgauer Dialekt, manchmal wie gesungen, sind Geschichten von bescheidenen Außergewöhnlichkeiten aus seiner Hirtenzeit: Die Schlangen. Das Banzele. Die Sau, die aus dem Fenster schaut ...

Verwehter Glanz – Frau Emmi und das Alpenhotel Hochfinstermünz
erzählt die Geschichte des Alpenhotels Hochfinstermünz und seiner damals 72-jährigen
Besitzerin Emmi Priebsch.
Inmitten eines Sammelsuriums aufschlußreich-kurioser Gegenstände aus glanzvollen Tagen
gibt sie - humorvoll und gescheit - einen Schatz schier unglaublicher Ereignisse preis!

Versunkene Geschichten aus Bitov
Eine einfühlsame Reise in die Vergangenheit des 1933 in einem Stausee versunkenen Thayatal-Ortes Vöttau/Bitov und seiner stolzen Burg.
Mit Humor und der Lebens-Klugheit einer feinen, alten Dame erzählt die 94-jährige Elsa Fischer, Tochter des ehemaligen Verwalters auf Burg Bitov, wahre, teils höchst skurrile Geschichten aus der Zeit von 1921 bis 1945.
Zentrale Person in ihrer Erinnerung ist Baron Haas von Hasenfeld, eine schillernde Persönlichkeit mit der weltweit größten Sammlung ausgestopfter Hunde, die heute noch auf Burg Bitov zu sehen ist.

Alle drei Filme liefen auf Internationalen Dokumentarfilmfestivals und wurden im Fernsehen gezeigt.

In Anwesenheit von Erwin Rehling, der auch die Filmmusiken gestaltet hat,
in unterschiedlichen Besetzungen zusammen mit Michaela Dietl, Fritz Moßhammer und Franz Wechsler!

über Erwin Rehling:

Schlagzeug, Steinspiel, Glocken, Schellenbaum, Bassmarimba

* 02.02.1954 in Soyen am See
Studium der Bayerischen Geschichte
Theaterexperimente mit Zbigniew Cynkutis, Zygmunt Molik, NeliaVeksel.
Ab Mitte der 1980er Jahre Perkussionist bei den Volksmusik-Anarchisten „Die Interpreten“, danach und daneben weitere Theater- und Musikprojekte, sowie drei vielbeachtete Dokumentarfilme

Gründete 2002 mit Fritz Moßhammer das Duo HAMMERLING.

Kontakt: Tel. +49-(0)8073-914 69 67 | Mail

·         Gefällt mirGefällt mir nicht mehrDer Drei-Filme-Abend - eine Alters Trilogie Dokumentarfilme von Gerburg Rosa Schwägerl und Erwin Rehling

·         Kommentar

·         TeilenDer Drei-Filme-Abend - eine Alters Trilogie Dokumentarfilme von Gerburg Rosa Schwägerl und Erwin Rehling teilen



Maximale SchriftgrößeVergrößerte SchriftNormale Schriftgröße


Apotheker-Garten

Mit dem neu angelegten Apothekergarten möchten wir interessierten Besuchern die vielfältigen Möglichkeiten der Pflanzenheilkunde vorstellen.

Erfahren Sie hier mehr …